Auszeichnung als Ökoprofit-Betrieb

Die Verleihung des Zertifikats

Die Gesamtschule Bockmühle erhält eine Auszeichnung für umweltbewusstes Verhalten

Am 12.09.2012 wurde  unsere Schule im Rahmen einer Feierstunde vom Bürgermeister  Franz-Josef Britz die Urkunde „Essener ÖKOPROFIT-Betrieb 2011/2012“ verliehen.

Seit dem 09. 2011 nahm die Schule am Projekt „Ökoprofit“ teil, das vom Umweltamt der Stadt Essen initiiert und von BAUM-Consult, einer Beratungsfirma in Dingen der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes, professionell gecoacht wurde. Mit Hilfe engagierter Schüler/innen und Lehrer/innen wurden Einsparpotenziale in den Bereichen Energie (Strom und Wärme), Wasser und Abfall gesucht und auch gefunden: Insgesamt 47.694 € können und konnten auch schon teilweise eingespart werden, was nicht nur dem Haushalt der Stadt Essen und vielleicht auch der Schule zu Gute kommt, sondern vor allem auch der Umwelt. Die Maßnahmen und deren Nutzen können dem Umweltprogramm des Projekts entnommen werden.

Wir möchten umweltbewusstes Verhalten als Teil unseres Schulprogramms, das Bereitschaft und Fähigkeit zur Übernahme von  Verantwortung als Kompetenzziel unserer Schülerinnen und Schülern ausweist, über dieses zeitlich begrenzte Projekt hinaus erhalten und weiterentwickeln. Dazu möchten wir die angestoßenen Aktivitäten im Schulalltag verankern und neue Umweltschutz-Aktivitäten anregen oder zumindest begleiten.

Dazu gehört, dass das Fortbildungsprogramm der Schule um die Thematik „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“  erweitert wird. Zu diesem Thema wird im Mai des nächsten Jahres die Wanderausstellung „Gradwanderung“ Räumlichkeiten und logistische Unterstützung unserer Schule erhalten, 1500 Schüler/innen erhalten so anschauliche Anregungen .

Wir, das Umweltteam,  danken herzlich allen Schüler/innen und Lehrer/innen, die zum Erfolg des Projekts und zur Auszeichnung der Schule beigetragen haben: Dem stellvertretenden Schulleiter Stefan Beyer, den Lehrern Andreas Höher, Klaus Mertens, Thomas Lipkowski, den Hausmeistern Michael Höing und Markus Friesenhahn  und den Schüler/innen Jaqueline Heib, Katharina Mozales, Jaqueline Neubrand und Tim Neumann.

Thomas Lipkowski

 

Bildergalerie: