Berufsschnuppertag des 7. Jahrgangs

die Laborreiniger-Experten aus dem 7. Jahrgang

Der siebte Jahrgang der Gesamtschule Bockmühle hat heute am Berufsschnuppertag teilgenommen. Viele Schüler und Schülerinnen haben sich zum ersten Mal in der Berufswelt umgesehen und haben einen Arbeitstag in einem Betrieb kennen gelernt.

 

Viele Schüler haben sich einen „Praktikumsplatz“ selbst gesucht. Einige konnten den Arbeitsplatz der Eltern oder von Verwandten kennen lernen. Auch die Bockmühle hatte wenige Plätze zu vergeben.

 

So hatten drei Schüler den Weg in die Naturwissenschaften gefunden. Ihre Aufgabe war es, Laboreinrichtungen fachgerecht zu reinigen. Das ist keine leichte Aufgabe, bei der man auf vieles achten muss, besonders aber auf die eigene Sicherheit. So wurden die Abflüsse von Müll gereinigt, der von weniger verantwortungsvollen Schülern dort hinterlassen wurde. Auch Kaugummis sind oft nicht erwünscht, am wenigsten unter dem eigenen Arbeitsplatz. Aber auch hier konnten die „Laborreiniger“ tatkräftig für eine sichere Entfernung sorgen. Zuletzt wurden die Laboroberflächen mit Spezialreinigern gereinigt und hässliche Beschriftungen anderer Mitschüler und Mitschülerinnen entfernt. So hatten die drei Reinigungsspezialisten innerhalb von zwei Stunden Arbeit acht Räume wieder auf Vordermann gebracht.

 

Eines haben sie sich dabei aber gedacht. Den Schmutz anderer Leute zu beseitigen ist eine wichtige Aufgabe, die eigentlich überhaupt nicht nötig wäre, wenn jeder eine wenig mehr auf seinen eigenen „Schmutz“ achten würde.

 

Tolle Arbeit, Jungs und vielen Dank dafür.

 

A. Höher (NW-Koordinator)
 

Bildergalerie: