Ein Film für die Welt

End of the line
Für den Kunstunterricht im 10. Jahrgang an Gesamtschulen sieht der offizielle Lehrplan in NRW die praktische wie theoretische Arbeit mit der Film- oder Videoproduktion als Unterrichtsthema im Fach Kunst vor.
 
Neben der Analyse vorhandener Filme im Bezug auf Kameraeinstellung und Kameraperspektive und deren Wirkung, liegt ein Schwerpunkt im Unterricht auf der Herstellung von Storyboards in Arbeitsgruppen und die Planung der Drehtage.
 
Als Aufnahmegerät ist hierbei das Smartphone vorgesehen, in der Annahme, dass in jeder Klasse ausreichend viele, moderne, also videofähige Handys vorhanden sein werden. Für die Sichtung der Rohaufnahmen eignet sich das Smartphone durch sein Display ebenfalls, Bearbeitung und Schnitt müssen allerdings an einem „schnellen“ PC oder Mac durchgeführt werden.
 
Während auf Schülerseite die technischen Voraussetzungen durch die Bereitstellung der „Kameras“ mühelos eingehalten werden, müssen die Schulen ihre technische Ausrüstung modernisieren. „End of the line“ konnte nur durch ein ausserschulisches Equipment, das dem Team zur Verfügung stand, bearbeitet werden.
 
Team: Ceesay, Leon Alasan - Göcmen, Bekir - Wegging, Fabian
Filmtitel: End of the line
Länge: 2:23
Kamera: Smartphone
 
Verknüpfung zum Film: