Schule im Stadtteil Altendorf

Die Gesamtschule Bockmühle verfügt mit der multifunktionalen Mensa und dem Konferenzraum 111 über zwei Räume, die einerseits bei kulturellen Großveranstaltungen bis zu ca. 800 Teilnehmern Platz bieten und andererseits bei Fortbildungen, Konferenzen und sonstigen Besprechungen mit bis zu 40 Teilnehmern Tagungsort sein können.

Zu den Nutzern gehören ansässige Vereine wie z.B. der Bürgerschützenverein, die KAB-Chöre, Karnevalsvereine, Gesangsvereine, Briefmarkenfreunde, darüber hinaus werden öffentliche Veranstaltungen verschiedener ethnischer Gruppen und Betriebsversammlungen unterschiedlicher Unternehmen in der Schule durchgeführt; insgesamt ergibt sich allein in der Mensa eine Veranstaltungszahl, die je nach Jahr zwischen 15 und 25 schwankt. Ähnliches gilt für den Konferenzraum, wo neben den Nutzern der Stadt und des Stadtteils auch die Bezirksregierung Veranstaltungen der Lehrerfortbildung durchführt.

Unter den Stichworten "Öffnung von Schule" und "Schule im Stadtteil" ist die Gesamtschule Bockmühle nicht nur Kultur- und Kommunikationsort für den Stadtteil, sondern auch Gesprächs- und Aktionspartner für städtische und kirchliche Arbeitskreise sowie für Initiativen aus Handel und Wirtschaft. Gerade ein Stadtteil wie Essen-Altendorf, der in das Landesprogramm der Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf aufgenommen wurde, braucht die Vernetzung der im Stadtteil tätigen Organisationen und Initiativen, um gemeinsame Strategien zu entwickeln, um von den gegenseitigen Ressourcen zu partizipieren, um Vorhaben zu forcieren und um nachhaltig zu wirken.

Aufgrund der gemeinsamen Nutzung der Räume des Gebäudes an der Ohmstraße besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus Altendorf und der Stadtteilbibliothek Altendorf. Vertreter des PPD (pädagogisch-psychologischer Dienst) nehmen nach Möglichkeit am Bezirksgespräch (Konferenz aller Jugendeinrichtungen im Verwaltungsbezirk III der Stadt Essen) teil.

 

Stadtteilkonferenz

Die Gesamtschule Bockmühle nimmt an den Sitzungen der Stadtteilkonferenz regelmäßig teil. Darüber hinaus ist sie turnusgemäß Tagungsort für die Stadtteilkonferenz. Je nach Thematik und Betroffenheit arbeitet die Schule in den Unterausschüssen zu den Themenschwerpunkten Gewalt, Kriminalität, Drogen, Abfall und Wohnumfeldverbesserung mit.

 

Kulturkonferenz Altendorf

Die Gesamtschule Bockmühle nimmt an den Sitzungen der Kulturkonferenz regelmäßig teil. Sie beteiligt sich an Veranstaltungen der Kulturkonferenz wie z.B. dem "Altendorfer Spektakel", der Altendorfer Kulturwoche oder dem Konzert der Chöre nach ihren Möglichkeiten. Zur Zeit tragen zur kulturellen Außenvertretung der Schule die Gruppen Theater, Schwarzlichttheater, Kabarett, Akrobatik sowie die Gruppierungen des Blasorchesters bei.

 

Stadtteilprojekt Altendorf

Die Kooperationspartner Diakoniewerk Essen, Stadt Essen, Universität u.a. haben eine Initiative zur Erneuerung des Stadtteils gegründet. Zunächst stellte die Gesamtschule Bockmühle dem Stadtteilprojekt ein Büro zur Verfügung, um dem Projekt bis zur Fertigstellung des "Treffpunkts Altendorf" in der Kopernikusstraße eine Anlaufstelle im Stadtteil zu sichern. Die Gesamtschule ist Kooperationspartner des Stadtteilprojektes und nimmt an den gemeinsamen Sitzungen teil. Von den Unterausschüssen des Stadtteilprojektes bedient die Gesamtschule den des Zeitbudgets und den Arbeitskreis "Ökologische und kindgerechte Umgestaltung der Spielplätze und Schulhöfe".

 

Aktuelles

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

wie Sie den Medien entnehmen konnten, kehren in NRW alle Schüler*innen in den täglichen Präsenzunterricht zurück, wenn die Inzidenzwerte fünf Tage unter 100 liegen.

Obwohl wir dieses Mal frühzeitig über die Pläne der Schulöffnung informiert wurden, ist die Planungszeit neben Zentralen Abschlussprüfungen und Abiturprüfung für uns nicht ausreichend, um einen neuen Stundenplan zu erstellen. Deshalb werden wir den Unterricht nach Plan mit vollen Lerngruppen um eine Woche verschieben.

Wie beginnen wir am 31.05.2021? 

Montag, 31.05.2021: Gruppe A
Dienstag, 01.06.2021: Gruppe B
Mittwoch, 02.06.2021: Klassenlehrer*innentag

Klasse 5-10: Klassenlehrer*innen-Unterricht mit der ganzen Klasse in der 3./4. Std.

EF: 8.30-10.15 Uhr Klausur

Q1: 7.25-10.00 Uhr Klausur
Donnerstag, 03.06.2021: Feiertag
Freitag, 04.06.2021: bewegl. Ferientag

Ab dem 07.06.2021 beginnt der Unterricht in ganzen Klassen mit einem neuen Stundenplan.

Hygienemaßnahmen 

Montags und mittwochs finden Corona-Selbsttestungen statt. Weiterhin gelten die Hygienemaßnahmen: medizinischer Mund-

Nasen-Schutz, Hände waschen, wenn möglich Abstand halten.
Die Schüler*innen werden am Vormittag zwei Hofpausen haben. Die Hygienemaßnahmen gelten auch in den Hofpausen.

Schüler*innen werden abholt und rausgebracht 

Klassen und Kurse werden morgens weiterhin draußen an den Treffpunkten abgeholt und nach Unterrichtsschluss nach draußen begleitet.
Gleiches gilt für die Pausen: Klassen und Kurse werden zu Pausenbeginn nach draußen gebracht und nach der Pause am Treffpunkt wieder abgeholt.

 

Trotz der Schulöffnung ist die Pandemie noch nicht vorbei!

 

Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind, dass es nur am Unterricht teilnehmen kann, wenn es sich an alle Regeln und Hygienevorschriften hält.

 

 

 

 

Testpflicht seit dem 12.04.2021

 

  • Zwei Mal in der Woche wird zu Unterrichtsbeginn im Klassenraum ein Corona-Selbsttest durchgeführt.
     
  • Die Schüler*innen führen den Test unter Anleitung einer Lehrkraft selbst durch.
     
  • Fällt ein Test positiv aus, werden die Eltern/Erziehungsberechtigten informiert. 

Die Schülerin/der Schüler geht nach Hause bzw. wird abgeholt. 

Die Familie ruft beim Hausarzt an und lässt das Kind von diesem testen.

 

 

Die aktuellsten Informationen finden Sie immer auf der Seite des Schulministeriums: 

Allgemeine Informationen zum angepassten Schulbetrieb in Corona-Zeiten | Bildungsportal NRW

 

 

 

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

falls ihr Sorgen habt und jemanden zum Reden braucht, könnt ihr das Sozialpädagogenteam zu den Unterrichtszeiten (8:00h bis 16:00h) unter den folgenden Notrufnummern erreichen:

 

  • Anja Laaks - 015734935102
  • Brigitte Grabowski-Music - 015732506622
  • David Wilson - 015733997058
  • Tanja Thiel - 01775896861
  • Caroline Lambert - 01777227484
  • Rukiye Catakli-Bouiba - 01748190339
  • Stephan Trzos - 015737955874